Schule nach den Osterferien
Szenario B: In diesen Schulwochen findet Wechselunterricht statt.
Jeweils nur die Hälfte der Kinder einer Klasse kommen in die Schule, die andere Hälfte der Klasse erarbeitet gestellte Aufgaben zu Hause.
Der Wechsel findet täglich statt.
Die Eingangsstufenklassen werden nach Schulbesuchsjahren getrennt.
Die Klassen 3 und 4 werden ebenfalls in 2 Gruppen unterrichtet.

Testpflicht

Mit Schreiben vom 1.4.2021 hat das Kultusministerium eine Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler erlassen. Die Tests werden zu Hause durchgeführt. Nur getestete Kinder dürfen die Schule betreten. Sollten die Eltern keine Tetstung vornehmen wollen, können die Kinder von der Präsenzpflicht befreit und zu Hause beschult werden. Die Schule muss die Testungen überprüfen.

Notbetreuung:
Auch nach den Osterferien bieten wir eine Notbetreuung von 8.00 – 13.00 Uhr an.
Sie „dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.“ (Zitat Kultusministerium).

Sollten Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen wollen, melden Sie es bitte schriftlich unter info@altendorfer-gs.de an:

Ganztagsbetreuung:
Der Ganztagsbetrieb findet zur Zeit nicht statt.

Die Kinder der Eingangsstufenklassen haben einen großen Weihnachtsbaum im Verkaufsraum der Firma Zierleyn in Nordhorn gestaltet. Alle Kinder durften ihre gebastelten Anhänger selbst aufhängen.

Wir wünschen allen Kinden und Eltern eine schöne Adventszeit!