Familienbildungslotsen

Familienbildungslotsen

 

Begleiter auf dem Weg zu Bildung und Teilhabe

 

Was machen Familienbildungslotsen?

 

  • Die Familienbildungslotsen beraten Familien in allen Fragen rund um das Bildungs- und Teilhabepaket.
  • Sie überlegen gemeinsam mit Ihnen, welche Leistungen in Frage kommen.
  • Sie helfen die richtigen Anträge zu stellen.
  • Sie suchen gemeinsam mit den Familien die passenden Angebote und stellen bei Bedarf einen ersten Kontakt her.

 

Unterstützung für wen?

 

Das Bildungs- und Teilhabepaket kann für Kinder und Schüler/innen aus Haushalten beantragt werden, die

 

  • Arbeitslosengeld II nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II),
  • Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII)
  • Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz (WoGG)
  • Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG)

 

beziehen.

 

Unterstützung wofür?

 

Teilhabe – bis 18 Jahre

 

  • Kultur
  • Sport
  • Freizeit
  • Eltern-Kind-Angebote

 

(Bis zu 120€ pro Jahr pro Kind!)

 

Bildung – bis 25 Jahre

 

  • Schulbedarf 100 € pro Jahr
  • Mittagessen (Eigenanteil 1€)
  • Klassenfahrten (Übernahme der tatsächlichen Kosten)
  • Ausflüge (Übernahme der tatsächlichen Kosten)
  • Lernförderung
  • Schülerbeförderung

 

Wo beantragen Sie die Leistungen?

 

Die Anträge für alle Leistungen bekommen Sie

 

  • beim Jobcenter,
  • bei der Familienbildungslotsin oder
  • im Internet unter: http://www.nordhorn.de/staticsite/staticsite.php?menuid=1930&topmenu=4

 

 

 

Wie erreichen Sie die Familienbildungslotsin?

 

Ulrike Müller

 

Familienbildungslotsin

 

Altendorfer Grundschule

 

Lange Straße 73

 

48529 Nordhorn

 

Tel. 0 59 21 – 8 19 87 31

 

Mobil: 01 52 – 24 67 26 10

 

Termin bitte nach Vereinbarung.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.