Ziel: eine kontinuierliche Bildungsbiografie für alle Kinder

Die Übergänge vom Elternhaus zum Kindergarten und von dort zur Grundschule sind wichtige Einschnitte im Leben des Kindes, die möglichst fließend sein sollten, um ein optimales Lernergebnis zu erreichen. Daher ist eine Kooperation zwischen allen Beteiligten (Eltern-Kindergarten-Schule) unumgänglich.

In den Schuljahren 2009/10 und 2010/11 haben unsere Schule und die Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ am Modellprojekt „Das letzte Kindergartenjahr als Brückenjahr zur Schule“ teilgenommen.

Im Rahmen des Modellprojektes des Niedersächsischen Kultusministeriums sollten alle Kinder so unterstützt werden, dass sie mit bestmöglichen Voraussetzungen ihre Schullaufbahn beginnen können.

Neben dem Kennenlernen der unterschiedlichen Arbeitsweisen beider Institutionen, gemeinsamen Aktionen und Projekten war die Erarbeitung eines Leitfadens für Eltern zum Verständnis von Schulfähigkeit ein wichtiger Schwerpunkt der Projektgruppe.

Sie finden diesen Leitfaden hier.

Auszüge aus dem Kooperationsvertrag zwischen der Altendorfer Grundschule und der städtischen Kindertagesstätte Haus für Kinder finden Sie hier.

 

Dieses Thema wird in Kürze fortgesetzt.